07.08.2020
unsere Preisliste gültig ab 01.09.2020

07.08.2020
Prüfvorschriften der Ausgangsstoffe zum Herunterladen

14.05.2020
Vortragstermine für Kunden in Apotheken BIS AUF WEITERES ABGESAGT

14.05.2020
Messetermine für 2020 aktualisiert

07.04.2020
Zahlen und Fakten 2020

02.04.2020
Präparateverzeichnis Stand 2020 (7,5 MB)

15.02.2020
Druckvorlagen zu Rezepturetiketten

15.02.2020
Daten für MSV3 Bestellverfahren

05.02.2020
Bestellformulare für Apotheken aktualisiert

03.09.2019
Sicherheitsdatenblätter überarbeitet bei www.phagro-sdb.de abrufen



Salbeiblatternte 2020








Die echte Salbei, bekannt unter dem Namen Salvia officinalis, ist eine von vielen im europäischen Raum bekannten Salbeiarten. Mit dem lateinischen Namen Salvia officinalis eilt der Ruf der Salbei ihrem Namen weit voraus, denn Salvia leitet sich von dem lateinischen Begriff salvare ab, welcher so viel wie heilen oder retten bedeutet. Mit diesem Namen wird Sie von vielen sowohl kulinarisch als auch heilkundlich hochgeschätzt. Aber auch wenn die kulinarischen Aspekte der echten Salbei verlockend sind, wir, die Bombastus Werke in Freital, beschäftigen uns hauptsächlich mit dem heilkundlichen Wert der Pflanze. Seit 1915 bauen wir die mehrjährige Salvia officinalis auf eigenen Feldern am Firmenstandort an. Bevor die Salbeiblätter geerntet werden, prüfen wir ihren Wirkstoffgehalt mit spezieller Analysetechnik. Erst, wenn die Salbeiblätter ihren optimalen Wirkstoffgehalt erreicht haben, beginnt die Ernte. Dann fährt eine spezielle Erntemaschine alle zwei bis drei Tage die Ernte ein. Grundlage für diesen Rhythmus ist der von uns über Generationen entwickelte Prozess zur Trocknung und Verarbeitung von Salbeiblättern. 48 Stunden lang werden die Salbeiblätter auf etwa 8 Meter langen Förderbändern unter ständiger Zufuhr kontrolliert temperierter Luft über 8 Ebenen bewegt und so schonend getrocknet. Im Anschluss erfolgt die Nachtrocknung in einer großen Trockenwanne. Mit diesem bewährten Verarbeitungsprozess werden die wertvollen Inhaltsstoffe der Salbeiblätter optimal erhalten und geschützt.

Nach der Trocknung und Verarbeitung verringert sich das Gewicht der geernteten Salbeiblätter. So wird beispielsweise aus vier Tonnen Frischware, nach dem Trocken- und Rebelprozess, eine Tonne Trockentee. Abgepackt erhalten Sie ihn als unsere Arzneitees Salbeiblätter im Aufgussbeutel, Salbeitee Bombastus ® und Salbeitee-Auslese.

Salbei-Triebspitzen-Handernte, unseren Kräutertee, pflücken wir sogar noch mit der Hand. Denn: diese besonders zarten Triebspitzen der Salbei benötigen eine behutsame Ernte. So erklärt sich auch der Name des Tees Salbei-Triebspitzen-Handernte. Kulinarisch ist die Salbei vor allem bei mediterranen Fleisch- und Fischgerichten bekannt, aber unsere Salbei-Triebspitzen-Handernte kann noch mehr. Und an dieser Stelle ein besonderer Tipp: Erfrischen Sie sich an warmen Sommertagen mit einer selbstgemachten Salbeilimonade. Es ist ganz einfach:



Salbeilimonade



Das brauchen Sie:

400 ml kochendes Wasser

500 ml Mineralwasser (Kohlensäuregehalt medium)

6 – 10 g frische Salbeiblätter

2 Zitronen

8 TL Agavendicksaft oder Honig

So wird’s gemacht:

1. Geben Sie das kochende Wasser über die Salbeiblätter und lassen Sie den Tee 12 Minuten ziehen. Geben Sie den Tee anschließend durch ein Teesieb und lassen Sie ihn mindestens 20 Minuten abkühlen.
2. Pressen Sie den Saft aus den 2 Zitronen und geben Sie diesen in den abgekühlten Tee.
3. Gießen Sie das Mineralwasser in den gesäuerten Tee und süßen Sie die Mischung nach belieben mit Agavendicksaft oder Honig. Wir empfehlen ca. 8 TL.
4. Genießen Sie Ihre erfrischende selbstgemachte Salbeilimonade.


zur vorhergehenden Seite

Bombastus-Werke AG, Wilsdruffer Straße 170, 01705 Freital, Deutschland
Telefon: +49 351 65803-0
Fax: +49 351 65803-99

Änderungen vorbehalten
www.bombastus.de
Impressum
Datenschutzerklärung

Neuigkeiten